Regeln

SwinGolf ist ein unkomplizierter, einfacher Sport für die ganze Familie. Um das Spielen jedoch angenehm und stressfrei für alle zu gestalten, gibt einige Regeln*, die befolgt werden müssen. 


Diese Regeln* unterteilten sich nach:

Verhaltensregeln

 

Dieser Bereich regelt das Verhalten der Spieler untereinander.

 

Sicherheit


Sicherheit ist oberstes Gebot beim SwinGolf. Durch den weichen Ball ist die Unfallgefahr recht gering, dennoch ist jeder Spieler aufgefordert, sich umsichtig zu verhalten und Mitspieler nicht zu gefährden.

 

Rücksichtnahme / Höflichkeit


Wie im täglichen Leben gilt auch beim SwinGolf: Höflichkeit und Rücksichtnahme stehen im Vordergrund. Diese gilt nicht nur für das Verhalten gegenüber den Mitspielern, sondern auch im Umgang mit dem Platz.

 

Spieltempo


SwinGolf ist ein "gemütlicher" Sport, aber natürlich es gibt Unterschiede in der Leistungsfähigkeit der einzelnen Spieler. Deshalb gilt: spielen Sie so zügig wie möglich und lassen sie schnellere Gruppen gegebenenfalls vor.

swingolf

Vereinfachte Spielregeln

 

  • Ziel des Spieles ist es, den Ball mit möglichst wenigen Schlägen vom Abschlag zur Fahne und ins Loch zu spielen.

  • Vor einem Schlag muss sich jeder Spieler vergewissern, dass sich keine Person in Schlagweite auf seiner Spielbahn befindet oder in der unmittelbaren Nähe hinter oder neben ihm steht (Verletzungsgefahr!).

  • Damit die Spieler einer Gruppe (max. 4 Spieler) zusammenbleiben, ist immer derjenige an der Reihe, der am weitesten von der Fahne entfernt ist.

  • Der Spieler kann seinen Ball an jedem Punkt des Geländes für „unspielbar“ erklären (z.B. unter Büschen, hinter Bäumen, außerhalb des Spielfeldes usw.). In diesem Fall kann er seinen Ball entweder um 2 Schlägerlängen versetzen, ohne sich dabei der Fahne zu nähern. Alternativ kann er von jenem Punkt noch einmal schlagen, von dem aus er seinen Ball in die „unspielbare“ Lage gebracht hat. Der Spieler bekommt einen Strafpunkt.

  • Auf der eigenen Spielbahn (aber nicht im Rough, im Aus oder auf einer anderen Spielbahn) darf der Ball vor jedem Schlag um 15 cm versetzt werden.

  • Einsteiger dürfen bei jedem Schlag vom Tee spielen (nur nicht auf dem Grün). Bei offiziellen Turnieren darf man das Tee jedoch nur am Abschlag verwenden.

  • Gewonnen hat der Spieler mit der niedrigsten Summe an Schlägen für alle Bahnen. hervorragend ist es, wenn man unter der Sollzahl (PAR) bleibt.

     

Ausrüstung


Das Aussehen und die Machart von Ball und Schläger sind vorgegeben. Der dreiseitige Universalschläger und ein genormter Ball gewährleisten Chancengleichheit und Spaß für alle! Die Ausrüstung bekommt man auf den Anlagen gestellt. Bei häufigerem Spielen sollte man sich einen eigenen Schläger zulegen.

swingolf

Platzregeln

 

Jeder Platz ist individuell angelegt und hat daher besondere Platzregeln, die ausschließlich auf diesem Platz gültig sind. Hier kann es zum Beispiel über das Mitführen von Tieren gehen, es werden Hinweise zu speziellen Eigenarten des Platzes gegeben oder auch das Überqueren landwirtschaftlicher Wege wird erläutert. Auch Hinweise zum Naturschutz werden hier oft gegeben. 

 

Einführung auf der Anlage

Auf jeder guten Anlage erhalten Spieler vor Beginn eine kurze Einweisung bezüglich der Technik, der Regeln und zur Sicherheit. So können Sie SwinGolf aus vollem Herzen und im Einklang mit der Natur und den Mitspielern genießen.

 

* Wichtiger Hinweis:


Bei dieser Übersicht handelt es sich nur um eine kurze Übersicht der wichtigsten Regeln beim SwinGolf. Weitere Informationen zu Regeln, Sicherheit und zur Spieltechnik erhalten Sie auf jeder guten SwinGolf-Anlage oder unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FaLang translation system by Faboba