Zu Gast bei Familie Thomsen auf Gut Sophienhof

An diesem Wochenende 9.6. - 11.6.2017 finden hier in Waabs auf Gut Sophienhof die deutschen SwinGolf Doppelmeisterschaften statt. Gäste sind herzlich willkommen. 

 

waabs1

 

Gut Sophienhof – da denkt man unwillkürlich an ein schönes, altes Herrenhaus, an großzügige Wirtschaftsgebäude, an alte Eichen und an einen Landedelmann, der mit der Kutsche seine Ländereien inspiziert. Aber SwinGolf?

„Ja natürlich!“ lacht Hausherr Johannes Thomsen: „hier bei uns ganz geht das ganz locker und leger zu. SwinGolf passt hier genau hinein“.

Der Sophienhof nahe Waabs bei Eckernförde (Schleswig-Holstein) befindet sich schon in dritter Generation im Besitz der Familie Thomsen. Gleichwohl geht die Familie bewusst mit der Zeit und führt schon seit einigen Jahren ein Heuhotel (Motto: „Schon ´mal ´ne Nacht im Heu verbracht?“) für bis zu 32 Gäste. Als sich die Familie dann im Jahre 2007 entschloss, eine SwinGolf-Anlage zu errichten, dachten sie nicht nur an eine zusätzliche Attraktion für die Gäste ihrer Heuherberge: auch den vielen Feriengästen rund um die Eckernförder Bucht wollte man ein zusätzliches Freizeitangebot machen. Wer einmal keine Lust auf das Strandleben hat, findet keine 15 km von Eckernförde und nur knapp 20 Minuten vom Ostseebad Damp entfernt die SwinGolf-Anlage „Gut Sophienhof“.

 

 

waabs4
Wer hier einmal gespielt hat, kommt gerne wieder

 

Auf fast 14 Hektar ist die 18 Loch Anlage großzügig in die sanfte holsteinische Landschaft eingebettet. Umgeben von altem Baubestand und sogenannten „Knicks“ (Bezeichnung für eine „wallartige Strauch-oder Baumhecke“) ist die Anlage eine Wohltat für Auge und Seele. Jeder SwinGolf-Neuling fühlt sich hier sogleich wohl.

Aber auch der sportliche Charakter wird betont: die 18 Spielbahnen weisen eine Länge von insgesamt 2.575 Meter auf. Einigen Umspielungs-Markierungen, seitliche Ausgrenzen sowie ein großes Biotop in der Mitte der Anlage bedeuten auch für den versierten SwinGolfer immer wieder eine Herausforderung.

 

Sophienhof7.15 3

Gut Sophienhof gehört zu den TOP-Anlagen

 

Zu Recht Stolz ist Familie Thomsen auf die Bewertung mit 5 Bällen: Seit 2013 gehört die SwinGolf-Anlage in Waabs damit zu den „TOP-Anlagen“ in Deutschland.

Inzwischen ist der Sophienhof um eine Attraktion reicher: Eine FußballGolf-Anlage bietet all‘ jenen Sportfans Abwechslung, die direkten Kontakt mit einem Ball haben möchten.

 

waabs3
Stilvoll: die ehemalige Getreidetrocknung wurde zum Bistro umgebaut

 

Ein besonderes Highlight der Anlage in Waabs: vom Bistro „Hole-in-One“ ( zu deutsch: „Loch mit einem Schlag“) sowie vom direkt angrenzenden Biergarten hat man einen Blick über die gesamte Anlage. Andersherum: an (fast) jedem Punkt auf der Anlage verspürt man beim Spielen den machtvollen Drang, möglichst rasch in das von Anke Thomsen geführte Bistro einzukehren. Frau Thomsen bietet hier in großzügiger Atmosphäre selbstgemachten Kuchen und allerlei „Herzhaftes“ an. Bevor das Gebäude zum Bistro „befördert“ wurde, war es eine alte Getreidetrocknung. In liebevoller Kleinarbeit und mit viel Aufwand wurde es zu einer hellen, freundlichen Gastronomie umgestaltet. Auch kleinere Gesellschaften bis zu 25 Personen können in einem separaten Teil des Bistros schlemmen, feiern oder ihre SwinGolf-Erlebnisse diskutieren. Deutlich merkt man den Thomsens an, wie viel „Herzblut“ in die Errichtung von Anlage und Bistro gingen.

 

 

Familienbande: die Thomsen mit ihren Kindern Frithjof, Matthias, Hendrik und Stephanie
Familienbande: die Thomsen mit ihren Kindern Frithjof, Matthias, Hendrik und Stephanie

 

Dieses Engagement und diese Freundlichkeit überträgt sich auf die Gäste und auch auf die Spieler aus der Umgebung: recht rasch bildete sich eine Gruppe von begeisterten SwinGolfern. Die "SwinGolf Gemeinschaft Schwansen" zählt über 50 Mitglieder und freut sich über jeden Neuling.

 Der Reiz der Anlage hat sich inzwischen in der ganzen Region herumgesprochen: die Gäste kommen aus Kiel, Schleswig oder Flensburg. Sogar Besucher aus Hamburg sind schon zum „Swinnen“ nach Gut Sophienhof gekommen: das „Hoch im Norden“ ist eben ein lohnenswertes Ziel!

 

Zu finden auf der Deutschland-Karte Nummer 14

 

Weitere Informationen unter: www.swingolf-waabs.de

FaLang translation system by Faboba