Zu Gast bei Familie Welp auf dem Hubertushof

Willkommen auf dem Hubertushof
Blick auf die Anlage

 

Hubertushof – da denkt man unwillkürlich an einen alten Gutshof mit baumbestandener Auffahrt und gediegenem Ambiente. Stimmt auch - fast. Denn der Hubertushof in Ibbenbüren ist kein Gutshof, sondern ein charmantes Landhotel – seit einiger Zeit mit einer SwinGolf-Anlage.
Die 50.000-Einwohner Stadt Ibbenbüren liegt ganz im Norden von Nordrhein-Westfalen und ca. 20 Kilometer westlich von Osnabrück.

 

 

Das Landhotel Hubertushof in Ibbenbüren
Das Landhotel "Hubertushof in Ibbenbüren

 

Der Hubertushof befindet sich seit drei Generationen im Besitz der Familie Welp. Während Sohn Marco und Mutter Erika sich dem Hotelbetrieb widmen, hat Bernhard Welp Senior sich ganz der SwinGolf-Anlage verschrieben. „Mit 70 Jahren kann man doch noch nicht die Hände in den Schoss legen“ lacht der umtriebige Westfale verschmitzt „…und als mein Sohn vor ein paar Jahren das Hotel übernahm, war ich froh, dass ich die Idee mit dem SwinGolf hatte“.

 

Blick auf Bahn 2
Immer wieder aufregend: Teichüberquerung auf der Bahn 2

 

Heute steht direkt neben dem Hotel eine kleine, aber feine 9-Loch SwinGolf-Anlage in einer parkähnlichen Landschaft.  Mit insgesamt etwas über 1.100 Metern sind die neun Spielbahnen nicht allzu lang, so dass sie auch von Anfängern gut in weniger als 2 Stunden zu bewältigen sind. Und dennoch: Einige Spielbahnen stellen eine echte Herausforderungen auch für geübte SwinGolfer dar. Auf der Bahn zwei sorgen eine Teichüberquerung und der Springbrunnen immer wieder für Spannung und aufregende Momente.  Und die verwinkelte achte Spielbahn erfordert Präzision und strategisches Geschick von den Spielern.

 

Swingolf für die ganze Familie
Familientauglich: In Ibbenbüren macht es allen Freude!

 

Attraktiv auch das gastronomische Konzept auf dem Hubertushof: Direkt neben dem Platz  versorgt das Bistro „Swin11“ die Spieler mit kühlen Getränken, leichten Snacks oder einer Tasse Kaffee. Von der Terrasse vor dem Bistro kann man die Spieler auf der Anlage beobachten.

 

Danach entspannen auf der Terasse
Von der Terasse des "Swin11" kannn man das Spieltreiben beobachten

 

Wer es nach der Runde etwas gediegener haben möchte, kann im Restaurant des Hubertushofs aus einer Vielzahl regionaler oder internationaler Speisen und Getränke wählen oder sich am Kuchenbuffet bedienen. Und wer bei einen Glas Wein auf der Südterrasse den Sonnenuntergang beobachtet und dabei die Zeit vergisst, der kann es sich in einem der 23 komfortablen Gästezimmer des Hotels bequem machen.

 

Vater und Sohn Welp bei der Arbeit
Bei der Arbeit: Bernhard Welp und Sohn Marco

Auch ein längerer Aufenthalt auf dem Hubertushof ist reizvoll: zum einen liegen sieben SwinGolf-Anlagen innerhalb einer Stunde Fahrzeit. Das Hotel ist somit idealer Ausgangpunkt einer „Tour de Swin“. Zudem locken die nahen  Städte Münster,  Osnabrück und das niederländische Enschede mit Historie, Shopping und Kultur. Wer’s lieber ländlich mag: Radtouren und Wanderungen durch den Teutoburger Wald oder ein Tour entlang der 100 Schlösser Route beginnen direkt vor dem Hubertushof.

Spiel, Sport, Erholung und Genuss: Ein Besuch bei Familie Welp auf dem Hubertushof erfreut nicht nur Körper und Geist sondern auch Seele und Gaumen.

Weitere Infos unter www.swingolf-ibbenbüren.de

Zu finden auf der SwinGolf Deutschlandkarte: Nr. 31

FaLang translation system by Faboba